" /> Simply-Ideas. Aus New York City, Texte, Geschichten, Erlebnisse, Fotos, Fantasien und so vieles mehr: März 2008 Archives

« Februar 2008 | Main | April 2008 »

William Faulkner hat recht
"Meiner Meinung nach ist es eine Schande, dass auf der Welt so viel gearbeitet wird".

Aber heute ist Montag, die Arbeit wartet. Mietzins und Krankenkassen wollen bezahlt werden.

Essen und Weiterbildung haben ihren Preis. Vergnügen ist nicht billig. Gepart werden muss auch. Kommen noch Parkbussen, die Steuern, Spenden ...

Ginge es wenigstens mit weniger Stress?

Aha, du hast es erlickt.

Wie sitzest Du nur da, völlig versteinert. Entspanne Dich, du bist doch kein Denkmal.
Denk doch mal nach, die Energie die Du verpuffen lässt und wie müde Du nach Hause kommst.

Was machst du nicht alles gleichzeitig? Telefonieren, E-Mail beantworten, Kaffee trinken, Zigarette rauchen. Kriegst Du am Ende zweimal Zahltag dafür?

Entspanne dich, Du bist nicht im Zwangslager. Schliesse Deine Augen und atme tief ein und langsam wieder aus.

Öffne Deine Augen.

Ist nicht alles anders? Nun bist Du Herr über dich selbst, alles was Du ab jetzt an tust, machst du nacheinander. Zwischendurch schau mal zum Fenster raus, atme entspannt durch und prüfe deine Sitzposition. Du bist immer noch Herr über dich selbst. Alles geht gut. Nun greife zum Telefon, danach schreibe deine Emails und jetzt ab in in die Kaffeepause. Alles geht besser. Du spürst deinen Atem, du sitzt bequem, deine Arbeit macht Spass, du vergisst den Kaffee. Alles geht bestens. Was, schon Feierabend?