« | Main | »

Hallo Freiheit
Herzlich willkommen zu unserem exklusiven Interview.

Danke.

Du klingst müde. Hast Du die Energie verloren?

Na, Du weisst ja wie hart es ist, sich selber sein zu dürfen.

Das letzte mal haben wir Dich während und nach der französischen Revolution erlebt. Du hast damals blendend ausgesehen. Bewundernswert, Blutig, zerkratzt und hinkend, aber iinspirierend.

Ja, das waren andere Zeiten, incroyable, nes't pas?. Nun, jetzt ist heute und alles sieht anders aus.

Ja, Du hast Staub angesetzt.

Viele junge Menchen, meine grosse Hoffnung, wissen nichts von meiner Existenz.

Deine Aufgabe ist es doch, diese Menschen zu begeistern, sie mit dem Gedanken der Freiheit anzufeuern.

Das ist richtig. Der Staat jedoch, die Wirtschaft und unsere Gesellschaft schränken mich ein. Das macht meine Arbeit so schwer.

Ich werde als Gefährlich hingestellt und ständig überwacht. Man würde mich gerne in einem Verliess verschwinden lassen.

Das tut uns leid. Was ist denn der Grund für das Desinteresse der Jugend?

Desinteresse ist es nicht. Unwissenheit, Unkenntnis der Geschichte und die leeren Versprechungen, mit denen sie ständig abgehalten werden.

Diese töten den Wisensdurst, lähmen die Fragelist und stören die Anteilnahme am Leben. Die Motivation sich geistig zu bewegen wird erstickt. Unabhängigkeit und Selbstverantwortung kann nicht mehr erlebt werden.

Aber junge Menschen sind doch so hip, so lebendig.

Das sind sie. Dann, wenn sie unter sich sind. Hier inszenieren sie sich nach dem Drehbuch der Medien. Spielst Du die geliehene Rolle, bist du jemand, solange du in der Gruppe verweilst. Alleine verschwindest du in der Versenkung, wo dich die Traurigkeit mit Freude erwartet.

Das klingt deprimierend.

Freiheit ist kein Spielzeug. Freiheit ist nicht greifbar. Hast Du sie jedoch entdeckt, wird sie zur Begleiterin die du nie mehr los lässt.

Deine Gedanken brechen aus dem Kerker aus und erlösen dich als Sträfling der Gesellschaft. Der Mut zur Selbständigkeit erwacht in dir.

Das ist der Moment, wo neues entstehen kann.

Erkläre das etwas genauer

Sei nicht so dumm. Willst Du ein Sträfling bleiben und meinen Ideen folgen? Denkst Du, dass ist die Freiheit, von der ich spreche?

Deine Freiheit ist auf dich zugeschnitten. Geh und finde sie selber.

Hinterlasse einen Kommentar

The four Swiss

Neue Einträge

Powered by
Movable Type 6.5