« | Main | »

In guter Gesellschaft
Jeden morgen,
fünf mal die Woche, verlässt Du deine Wohnung
und gehst hinaus in die weite Welt.

Ziemlich unfröhlich,
ja beinahe ohnmächtig, aber ganz automatisch, führen dich deine Beine in dieses Haus, wo andere auch hingeführt werden.

Einmal da,
machen alle was gemacht werden muss. Was das genau
ist, weiss niemand wirklich. Mehr noch, man weiss
auch nicht wofür man das macht und für wen. Hauptsache
man wird dafür bezahlt.

Dein Chef
hat gesagt, dass Du dies und das machen musst. Der Chef von deinem Chef hat es deinem Chef gesagt. Der Chef vom Chef der der Chef von deinem Chef ist, der hat das auch gesagt. Darum machen es alle so, oder.

Den Chef
ärgern soll man nicht, Du weisst das auch. Denn sein Chef wird rot im Gesicht weil er weiss dass sein Chef zu brüllen anfängt, weil der auch weiss, dass sein Chef aus Wut Dinge herum schmeisst.

Alle die Chef
sind, sind halt so. Nur der oberste Chef nicht. Der weiss gar nie was los ist. Er zählt nur das Geld. Der sagt halt immer, nur Geld zählt. Darum ist er der oberste Chef.

Dein Chef
und sein Chef und der Chef von seinem Chef wissen auch nicht viel. Sie glauben der oberste Chef muss grausam sein, weil er ganz oben sitzt. So stellen sie sich das vor. Darum spielen sie dieses grausame Spiel mit.

Das ist dein Trost:
Ein Chef weiss ebenso wenig was er wirklich tut und warum und für wen. Er macht ja nur was sein Chef befohlen hat. Auch er kommt in dieses Haus, unfröhlich und ohnmächtig wie Du. Hauptsache er wird dafür bezahlt.

Dann, am Samstag und Sonntag bist Du wieder fröhlich und frei. Endlich Warenhaus, endlich Boutique, endlich Supermarkt, wohin Du schaust, alles ruft dir zu, "Kauf mich, jetzt, solange ich frisch bin". Glückselig greifst Du nach allem. Der oberste Chef freut sich und fährt fort, das Geld zu zählen.

Montag morgen,
bitte nach oben, an den Anfang zurück und nochmals von vorne beginnen . . .

Es sei denn
dass Du der oberste Chef geworden bist und an deinen Wochenenden Geld zählst.

Wie es dann weiter geht, weisst Du ja jetzt.


Hinterlasse einen Kommentar

The four Swiss

Neue Einträge

Powered by
Movable Type 6.5